Ihr Gartenhaus mit einer Begrünung schmücken

Eine Gartenhaus-Begrünung kann Ihren Garten harmonisch gestalten. Erschaffen Sie einen Ruheort, der zum Wohlfühlen einlädt. Holen Sie sich hier Tipps zur richtigen Bepflanzung von Ranken und Beeten sowie für das Gartenhaus und seine Dachbegrünung
Ihr Gartenhaus mit einer Begrünung schmücken

Gestalten Sie Ihr Gartenhaus mit einer Begrünung nach Ihren Vorstellungen und verzaubern Sie Ihren Garten durch einen ganz besonders umweltfreundlichen Schmuck. Die Gartenhaus-Begrünung können Sie auf viele verschiedene Arten vornehmen, ganz so, wie es Ihnen persönlich am besten gefällt. Rücken Sie die Natur in den Mittelpunkt Ihres Grundstücks, indem Sie Pflanzen in der Nähe Ihres Holzbaus ansetzen. Es stehen Ihnen zur Begrünung alle Seiten des Gartenhauses, Freizeithauses, Pavillons oder der Garage zur Verfügung. Sogar eine Gartenhaus-Dachbegrünung ist möglich! Durch das Setzen von Pflanzen an der richtigen Stelle binden Sie Ihr Holzhaus perfekt in Ihren Garten ein und erreichen einen stimmiges Gesamtbild.

Gartenhaus-Dachbegrünung und weitere Bepflanzung: das sollten Sie beachten

Sowohl bei der Gartenhaus-Dachbegrünung als auch bei einer anderweitigen Verzierung des Gartenhauses mit Pflanzen, sollten Sie bei der Wahl Ihres lebendigen Schmucks auf die Witterung und die weiteren räumlichen Gegebenheiten achten. Steht Ihr Gartenhaus zum Beispiel im Schatten, sollten Sie keine Pflanzen setzen, die viel Sonne benötigen. Auch die Art des Bodens ist ein entscheidender Faktor, denn einige Pflanzen benötigen einen besonders nährstoffhaltigen Untergrund. Mit diesen kleinen Tipps können Sie im Handumdrehen Ihre Gartenhaus-Begrünung ansetzen und mit der richtigen Pflege große und lange Freude an den Pflanzen haben.

Gartenhaus-Begrünung: die Gartengestaltung um das Gartenhaus herum

Entwerfen Sie ein einzigartiges Konzept für Ihr Gartenhaus und für die Begrünung seiner unmittelbaren Umgebung. Die Bepflanzung in der Umgebung des Gartenhauses ist mit Kübeln und Töpfen möglich. Dies dient auch unerfahrenen Gartenfreunden als Erleichterung, denn dabei können sie den Untergrund Ihres Gartens vernachlässigen und kaufen lediglich die passende Blumenerde für ihre ausgewählten Pflanzen. Bei einer Gartenhaus-Begrünung mithilfe von Töpfen handelt es sich in der Regel um eine temporäre Bepflanzung, die Sie regelmäßig austauschen. Hier genießen Sie den Vorteil, dass Sie immer wieder neue Farbkonzepte ausprobieren können, um Ihrem Gartenhaus jedes Jahr ein neues Aussehen zu verleihen. Praktische Blumentöpfe, die Sie an die Fensterbank oder auch von dem Vordach hängen lassen können, eignen sich hierfür besonders gut. In großen Kübeln können Sie auch dauerhafte Pflanzen, wie kleine Bäume, einbetten und diese etwa auf die Terrasse vor dem Gartenhaus aufstellen. Führt ein kleiner Weg zu Ihrem Gartenhaus, bietet es sich an, neben diesem ein Beet anzulegen, in dem Sie nach Belieben Pflanzen setzen können.

Gartenhaus Bepflanzung

Um eine Begrünung des Gartenhauses von unten bis oben zu erreichen, eignen sich Ranken pflanzen, die sich an der Seite des Hauses hinauf schlängeln. Hier ist allerdings Vorsicht geboten: Aggressive Pflanzen, wie etwa Knöterich, können die Fassade Ihres Gartenhauses beschädigen. Auch zu kräftige Standfüße, beispielswiese beim Efeu, sind eher ungeeignet, da sich diese später schlecht entfernen lassen. Für die Gartenhaus-Begrünung sind Geißblätter empfehlenswert, denn diese bleiben auch im Winter grün. Sie gedeihen am besten in halbschattigen Plätzen und sind besonders pflegeleicht, da Sie nur selten zurückgeschnitten werden müssen. Praktisch ist auch die echte Brombeere. Diese benötigt allerdings eine Rankhilfe wie Gitter oder Seilsysteme. Dafür können Sie im Sommer die leckeren Früchte Ihrer Gartenhaus-Begrünung ernten.

Die Gartenhaus-Dachbegrünung

Mit einer Gartenhaus-Dachbegrünung setzen Sie Ihrer Gartengestaltung im wahrsten Sinne des Wortes die Krone auf.

In wenigen Schritten schaffen Sie einen wunderbaren Lebensraum und nutzen den vorhandenen Platz ideal. Ein bepflanztes Dach sieht sehr hübsch aus, und besitzt zudem eine Dämmfunktion. Die Gartenhaus-Dachbegrünung hilft somit, das Holzhaus angenehm zu klimatisieren. So bleibt es im Winter länger warm im Holzhaus und im Sommer angenehm kühl. Damit das Gartenhaus die Begrünung tragen kann, muss eine gute Statik und die Mindesttraglast von 100kg/m² gegeben sein. Mit unseren „Made in Germany“-Modellen aus unserem Sulinger Werk haben Sie das optimale Holzhaus für Ihre Gartenhaus-Begrünung gefunden, denn unsere Häuser können eine außergewöhnlich hohe Last tragen. So ist eine Gartenhaus-Dachbegrünung auch ohne gesonderte Stabilisierung möglich. Mehr zur Statik eines Gartenhauses erfahren Sie im entsprechenden Blogartikel. Um die Dachhaut abzudichten legen Sie eine Lage Vlies aus, darüber eine Wurzelschutzfolie und dann erneut Vlies. Bringen Sie eine Abflussvorrichtung an, damit Regenwasser optimal abgeleitet werden kann. Verteilen Sie anschließend das Substrat gleichmäßig auf dem Dach und schon können Sie mit der Gartenhaus-Begrünung beginnen. Setzen Sie Pflanzen oder sähen Sie Samen, um das Wachstum auf dem Dach Ihres Holzhauses genau zu beobachten. Mit einer Umrandung aus Kies am Rande des Daches schaffen Sie eine schöne Abgrenzung.

Tipps zur Gartenhaus-Begrünung und weiteren Gestaltung: unser Ratgeber

Sie wünschen sich Informationen zur Gartenhaus-Begrünung, Beheizung Ihres Gartenhauses oder zur Nutzung Ihres Holzhauses als Gästehaus? Mit dem Ratgeber von Gartenhaus-Günstig.de erhalten Sie stetig neue Ideen zur Nutzung Ihres Hauses. Haben Sie Fragen rund um das Thema Gartenhaus, sind Sie bei unseren Fachleuten in den besten Händen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um mehr zu unseren Leistungen zu erfahren. Von Sonderanfertigungen bis zur Werksimprägnierung sind wir für Sie da.