Das Gartenhaus-Dach erneuern – wann Initiative gefragt ist

Ein neues Dach wertet Ihr Gartenhaus optisch auf und kann Folgeschäden verhindern. Erfahren Sie in unserem Blog, wie Sie Ihr Gartenhaus-Dach erneuern können.
Das Gartenhaus-Dach erneuern – wann Initiative gefragt ist

Wann ist es sinnvoll, das Gartenhaus-Dach zu erneuern? Diese Frage stellen sich viele Gartenhaus-Besitzer. Grundsätzlich sollte über eine Gartenhaus-Dach-Reparatur immer dann nachgedacht werden, wenn das Dach undicht geworden ist, denn so verhindern Sie, dass Feuchtigkeit in Ihr Holzgartenhaus eindringt und möglicherweise Ihre Geräte oder Möbel beschädigt.

Gartenhütte Dach

 

In welchem Umfang Sie Reparaturen vornehmen müssen, ist abhängig von der Größe der Beschädigung. Diese ist nicht immer leicht zu erkennen. Daher empfiehlt es sich, das Gartenhaus zunächst auszuräumen, um dann im zweiten Schritt mit einer Taschenlampe nach dem Leck suchen zu können. Schäden im Gartenhaus-Dach machen sich üblicherweise durch Verfärbungen des Holzes bemerkbar. Werden lediglich kleinere undichte Stellen entdeckt, reicht meist eine Abdichtung der Dachschäden. Hierfür hat sich der Einsatz von Kaltkleber oder Dachlack bewährt.

Komplizierter ist die Ausbesserung größerer Beschädigungen. Zunächst sollten Sie die Ursache für das Eindringen von Feuchtigkeit identifizieren. Hierfür ist es sinnvoll, wenn Sie sich vergegenwärtigen, wie das Dach Ihres Gartenhauses aufgebaut ist. Ein Blick auf die Montageanleitung kann hilfreich sein.

Stellen Sie fest, dass sowohl das Dach als auch der Unterbau Schäden aufweisen, sollten Sie auch diesen erneuern.

Das Gartenhaus-Dach erneuern: So decken Sie das neue Dach

Haben Sie sich dazu entschieden, Ihr Gartenhaus-Dach zu erneuern, empfiehlt sich die folgende Vorgehensweise:

Ist Ihr Unterbau in einem guten Zustand, sollten Sie zunächst eine mit Sand versetzte Unterbahn am Gartenhaus befestigen. Nun bringen Sie, je nach Dachform, die benötigten Rinneneinhangbleche oder Ortgangbleche an. Schließlich verlegen Sie Ihre neue Dacheindeckung und schrauben Sie ein neues Firstblech an. Für die Abdeckung eines Daches haben sich besonders Dachpappe oder Schindeln bewährt. Teilweise können auch Ziegelplatten oder Pfannenbleche verwendet werden. Die Schwere Ihrer Dacheindeckung richtet sich nach der Tragfähigkeit der Dachkonstruktion. Handelt es sich bei Ihrem Haus um ein Gartenhaus aus unserem Sortiment, können Sie sich auf unserer Seite über die Optionen der Dacheindeckung für Ihr Gebäude informieren. Grundsätzlich ist von der Verwendung von herkömmlichen Dachziegeln für die Dacheindeckung Ihres Gartenhauses abzuraten, denn diese sind sehr schwer und benötigen üblicherweise eine andere Tragfähigkeit des Daches. Das ausgewählte Material ist in der Regel leicht anzubringen, eine Dachpappe können Sie etwa durch einfaches Festnageln an Ihrem Gartenhaus befestigen. Nach der Dacheindeckung mit einer Dachpappe muss Ihr Gartenhaus lediglich mit einem Endbelag, etwa einer Schindel, abgedeckt werden. Für das bessere Abfließen des Wassers, kann eine Regenrinne unterstützend wirken. Gerne beraten wir Sie, welche Regenrinnengröße für Ihr Gartenhaus geeignet it.

Fragen zur Gartenhaus-Dach-Reparatur oder anderen Themen? Wir beraten Sie

Wenn Sie Fragen zum Ablauf Ihrer geplanten Gartenhaus-Dach-Reparatur haben oder mehr über den Aufbau Ihres Holzhauses erfahren möchten, um das Gartenhaus-Dach optimal erneuern zu können, sind wir gerne für Sie da. Senden Sie eine Kontaktanfrage an unser freundliches und kompetentes Team und genießen Sie den professionellen Service von Gartenhaus-Günstig.de.